Tagsüber regnete es am Dienstag noch in Strömen, doch am Abend hatte Petrus ein Einsehen und pünktlich zum Beginn des traditionellen Laternenumzugs in Bramfeld-Nord hörte der Regen auf.

 

Trotz des unbeständigen Wetters fanden sich viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern auf dem Parkplatz der Grundschule Hohnerkamp mit ihren wunderschönen, teilweise selbstgebastelten Laternen, ein. Mit der musikalischen Begleitung des Spielmannszugs Ahoy spazierte die bunte Gruppe eine Stunde durch die Nachbarschaft und beendete den Umzug wieder an der Grundschule.

 

Regina Jäck, Wahlkreiskandidatin aus Bramfeld-Nord: „Ich freue mich, dass die Kinder so viel Freude hatten und hoffe, dass ich sie im nächsten Jahr wieder begrüßen darf, wenn die SPD wieder zum Laternenumzug einlädt.“


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.