Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21. März 2015 möchte die SPD-Abgeordnete und Fachsprecherin für Menschen mit Behinderung Regina Jäck mehr Aufmerksamkeit für Menschen mit dem Down-Syndrom erreichen: „Menschen mit Trisomie 21 sind nicht krank, sondern nur langsamer. Sie verfügen wie alle anderen Menschen auch über individuelle Persönlichkeiten und Fähigkeiten. “

Das Verständnis für Menschen mit Behinderung muss nach wie vor gestärkt werden. In Hamburg hat sich seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention viel getan. Insbesondere hinsichtlich der umgesetzten Maßnahmen des sich stetig entwickelnden Landesaktionsplans.

„Es ist wichtig, das Bewusstsein dahin gehend zu schärfen, dass Menschen mit Behinderung ein Teil der Gesellschaft sind. Junge Eltern dürfen in der jetzigen Zeit nicht angegriffen werden, wenn sie sich in der heutigen Zeit aufgrund der Möglichkeiten in der Pränataldiagnostik für ein Kind mit Trisomie 21 entscheiden. “ so Regina Jäck hinsichtlich des im Jahre 2012 eingeführten „Praena-Tests“, mit welchem anhand eines einfachen Bluttestes festgestellt werden kann, ob die werdende Mutter ein Kind mit Trisomie 21 erwartet.

Viele Menschen mit Down-Syndrom haben heutzutage die Möglichkeit ein selbstbestimmtes und weitestgehend eigenständiges Leben zu führen und ganz normal am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

„Es ist wichtig, dass die Gesellschaft Menschen mit Down-Syndrom nicht unterschätzt, sondern ihnen mehr zutraut. Dank des besseren Wissens und der Aufklärung, leben viele Menschen mit Down-Syndrom ein relativ normales, gesundes und langes Leben.“ resümiert Regina Jäck. „Was ich mir noch wünsche ist eine vorbehaltlose Akzeptanz“. Hier ist Jäck zuversichtlich, dass das klappt.

Der Welt-Down-Syndrom-Tag findet seit 2006 findet jährlich am 21.März statt. Rund um dieses Datum werden bundesweit zahlreiche Aktionen veranstaltet, die auf die Situationen von Menschen mit Down-Syndrom aufmerksam machen. In Hamburg zum Beispiel findet am 21.03.2015 im Metropolis Kino die Trickfilmpremiere des Kinderbuchs „Planet Willi“ von Birte Müller statt. Metropolis Kino Hamburg, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg. Einlass ist ab 14.30 Uhr, Filmbeginn ist um 15.00 Uhr. Der Film wird mehrmals gezeigt. In diesem Rahmen lädt auch das Autorinnen-Team Nora Fiedler und Dorothee Reumann zu einer Kurzlesung vor. Der Eintritt ist frei.

http://www.kidshamburg.de/doc/aktuelles.php


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.